Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Charité – Universitätsmedizin Berlin, einer gemeinsamen Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin.

Um direkt zu entsprechenden Bereichen zu springen verwenden Sie die Sprungmarken wie folgt:

Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen
Beratungsgespräch in der Sprechstunde

Altersmedizin

Hier finden Sie Informationen zu aktuellen klinische Studien des Bereichs Altersmedizin

Sie befinden sich hier:

Klinische Studien

Als Einrichtung einer Universitätsklinik ist es unser Ziel, neue Therapien mitzuentwickeln. Um diese zu etablieren, führen wir Klinische Studien durch. Die Teilnahme hieran ist freiwillig und beeinflusst nicht unsere sonstigen diagnostischen und therapeutischen Angebote.

Alle klinischen Studien, die wir durchführen, sind doppelblind und Placebo-kontrolliert. Das heißt, eine Gruppe von Patienten erhält das Medikament (Verum), während eine andere Gruppe mit einem Scheinmedikament (Placebo) behandelt wird. Weder Ihr Prüfarzt noch Sie wissen, welcher Gruppe Sie zugelost werden (doppelblind). Im Anschluß an eine Studienteilnahme haben Sie häufig die Möglichkeit im Rahmen einer Verlängerungsstudie mit dem Verum-Präparat behandelt zu werden.

Neben dem Alter und der Schwere der jeweiligen Erkrankung müssen eine Vielzahl von anderen Kriterien für eine Teilnahme erfüllt sein, die wir gerne mit Ihnen im Einzelfall klären. Ein stabiler gesundheitlicher Allgemeinzustand ist überall Voraussetzung.

Wenn Sie im Rahmen einer klinischen Therapiestudie behandelt werden wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, um einen Beratungstermin zu vereinbaren und sich über die aktuellen Möglichkeiten zu informieren.

In diesem Interview der Deutschen Welle beschreibt Dr. Peters neue Ansätze zur Behandlung der Alzheimer Erkrankung, die sich derzeit noch in der Phase der klinischen Prüfung befinden: Möglichkeiten der Alzheimertherapie 


Für diese Studien suchen wir derzeit Patienten:

DESCRIBE-FTD Beobachtungsstudie

Sponsor: Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkankungen (DZNE)
Teilnahme jetzt möglich

Wie entwickeln sich Patienten mit einer Form der frontotemporalen Demenz (FTD)? In einer deutschlandweiten Beobachtungs-Studie erforscht das Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkankungen (DZNE) die Entwicklung der verschiedenen Varianten der FTD. Ziel der Studie ist es, den natürlichen Verlauf der verschiedenen Varianten der FTD zu dokumentieren. Es sind krankheitsübergreifende Analysen der erhobenen klinischen Daten, der Bildgebung, der Ergebnisse der Biomaterialien einschließlich genetischer Analysen vorgesehen.

Gesucht werden: Gesunde Kontrollpersonen; Patienten mit einer Variante der frontotemporalen Demenzen (PPA, PNFA, LPA, semantische Demenz, behaviorale FTD).

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Sie haben eine Bezugsperson.
  • Sie erfüllen die Voraussetzungen für eine MRT-Untersuchung.
     

Die Studie beinhaltet:

  • Ausführliche Erfassung der geistigen Leistungsfähigkeit.
  • Medizinische Anamnese.
  • Magnetresonanztomographie-Untersuchung sowie ggf. eine Untersuchung von Cerebrospinalflüssigkeit, Urin und Blut.
  • Regelmäßige Verlaufs- und Nachuntersuchungen (incl. aller wichtigen Vitalparameter und Blutwerte).

Dauer:  5 Jahre

DESCRIBE Beobachtungsstudie

DESCRIBE Beobachtungsstudie
Sponsor: Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkankungen (DZNE)
Teilnahme jetzt möglich

Ziel der DESCRIBE Beobachtungsstudie ist es, die im Rahmen der normalen Krankenversorgung gewonnen Untersuchungsergebnisse zusammen mit den Ergebnissen von Untersuchungen an Biomaterialien (Blut, Nervenwasser, Speichel und Urin) einschließlich genetischer Untersuchungen für wissenschaftliche Zwecke zu nutzen und damit die Kenntnisse über neuro-degenerative Erkrankungen zu vermehren und damit die Voraussetzungen für bessere Therapien zu schaffen. Langfristig soll durch die Analyse der erhobenen Daten die Entstehung neurodegenerativer Erkrankungen besser verstanden werden und die Möglichkeiten der Früh- und Differentialdiagnose verbessert werden. Für die DESCRIBE Studie werden die im Rahmen der normalen Krankenversorgung gewonnenen Untersuchungsergebnisse erfasst. Dazu gehören Krankheitsgeschichte, eingenommenen Medikamente, klinisch-neurologische Untersuchungsbefunde und die Ergebnisse von Tests zur Überprüfung z.B. von Gedächtnis, Sprache und Motorik.

Gesucht werden: Patienten mit einer neurodegenerativen Erkrankung

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Sie haben eine Bezugsperson.
  • Sie erfüllen die Voraussetzungen für eine MRT-Untersuchung.

Die Studie beinhaltet:

  • Ausführliche Erfassung der geistigen Leistungsfähigkeit.
  • Medizinische Anamnese.
  • Magnetresonanztomographie-Untersuchung sowie ggf. eine Untersuchung von Cerebrospinalflüssigkeit, Urin und Blut.
  • Regelmäßige Verlaufs- und Nachuntersuchungen (incl. aller wichtigen Vitalparameter und Blutwerte).

Dauer : 5 Jahre

ContraloidAD Interventionsstudie

Sponsor: BIH und SPRIN-D 
Teilnahme jetzt möglich

Alzheimer entsteht, weil sich harmlose Proteinmoleküle, sogenannte Monomere, zu schädlichen, toxischen Oligomeren zusammenschließen und Nervenzellen schädigen. Die harmlosen Monomere werden bei allen Menschen ständig produziert, ohne zur Krankheit zu führen. Toxische Oligomere bilden sich unter physiologischen Bedingungen selten, aber, wenn man lange genug wartet, bilden sie sich mit Sicherheit. Dies ist vermutlich der Grund, warum das Alter der höchste Risikofaktor für Alzheimer ist, neben anderen Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit der Oligomerbildung erhöhen und damit das Durchschnittsalter für den Krankheitsausbruch weiter senken. Viele Forschergruppen in der Akademie und der pharmazeutischen Industrie versuchen, die Produktion der Monomere zu reduzieren, um präventiv die Wahrscheinlichkeit der Oligomerbildung zu verringern. Einige wenige Ansätze versuchen, die Oligomere mit spezifischen Antikörpern zu markieren, in der Hoffnung, dass Komponenten des Immunsystems die Oligomere abbauen können. Therapiestrategie der Studie ist jedoch eine völlig andere. Mit speziell entwickelten Wirkstoffkandidaten wollen wir die bereits gebildeten Oligomere gezielt angreifen und direkt eliminieren, ohne dabei auf ein unterstützendes Immunsystem angewiesen zu sein.

Gesucht werden: Patienten mit einer leichten kognitiven Störung vom Alzheimer-Typ (MCI due to AD) 

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Sie haben eine Bezugsperson.
  • Einverständnis zur oralen Einnahme der Studienmedikament.
  • Sie erfüllen die Voraussetzungen für eine MRT-Untersuchung.

Die Studie beinhaltet:

  • Ausführliche Erfassung der geistigen Leistungsfähigkeit.
  • Medizinische Anamnese.
  • Magnetresonanztomographie-Untersuchung sowie ggf. eine Untersuchung von Cerebrospinalflüssigkeit, Urin und Blut.
  • Regelmäßige Verlaufs- und Nachuntersuchungen (incl. aller wichtigen Vitalparameter und Blutwerte).

Dauer : 56 days


Studienzentrale

Standort Steglitz (CBF)

030 450 517 688

030 450 517 977


Standort Buch (ECRC)

030 450 540 077

030 450 540 997

WEITERE BEREICHE DES MODULS ALTERSMEDIZIN