Probandensuche

13.07.2017

Innovative Behandlungsmethode bei Depression

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Innovative Behandlungsmethode bei Depression

Placebo kontrollierte Studie mit einem antientzündlichen Medikament bei chronischer, therapierefraktärer Depression.

Bei der Depression spielen viele Faktoren eine Rolle. Vermutlich sind neben Störungen im Neurotransmitterhaushalt auch entzündliche Prozesse an der Entstehung depressiver Syndrome beteiligt, die insbesondere bei Patienten mit therapierefraktärer Depression relevant sind. Genau an diesem Punkt setzt das speziell auch im ZNS antientzündlich wirksame Minocyclin an. Minocyclin ist ein gut verträgliches Antibiotikum, welches wir zusätzlich zu einer bislang keinen Erfolg zeigenden, konventionellen antidepressiven Therapie einsetzen.

Im Rahmen einer Placebo-kontrollierten klinischen Studie untersucht die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Campus Benjamin Franklin daher die antidepressive Wirksamkeit von Minocyclin bei Patient/innen mit einer Depression, die auf eine Therapie mit konventionellen Antidepressiva nicht ausreichend ansprechen.

 

Weitere Informationen:

https://psychiatrie.charite.de/forschung/neurobiologisches_labor/studieninformation_fuer_interessenten_der_mino_trd_studie/

Kontakt

Kontakt und persönliche Beratungsgespräche unter: Mino-trd(at)charite.de

Tel: 030/450  517 754



Zurück zur Übersicht