probandensuche_460x337.jpg

Probandensuche

13.07.2017

Wir suchen Teilnehmerinnen für eine Untersuchung zur Auswirkung traumatischer Erlebnissen in Kindheit und Jugend!

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Wir suchen Teilnehmerinnen für eine Untersuchung zur Auswirkung traumatischer Erlebnissen in Kindheit und Jugend!

Unser Ziel ist es, die Auswirkungen von belastenden Erfahrungen in der Kindheit und Jugend (z.B. körperliche oder sexuelle Gewalt) besser zu verstehen. Dazu möchten wir die kognitive Funktion und Emotionsregulation bei Belastung mithilfe der (funktionellen) Magnetresonanztomografie (fMRT) untersuchen.

In dieser Studie möchten wir die kognitive Funktion und Emotionsregulation bei Belastung mithilfe der (funktionellen) Magnetresonanztomografie (fMRT) untersuchen. Unser Ziel ist es, die Auswirkungen von belastenden Erfahrungen in der Kindheit und Jugend (z.B. körperliche oder sexuelle Gewalt) auf Denkprozesse, Gehirnaktivität und das Hormonsystem . und langfristig dadurch die Diagnostik und therapeutische Unterstützung zu verbessern.

Wir suchen gesunde Frauen zwischen 18 und 65 Jahren, die traumatisierende Erfahrungen (z.B. körperlichen oder sexuellen Missbrauch) in der Kindheit oder Jugend erlebt haben.

Die Studie umfasst zwei Termine (Dauer insg. ca. 5 Stunden): zunächst einen diagnostischen Termin (diagnostisches Gespräch / Fragebögen) und dann einen Untersuchungstermin für die MRT-gestützte Bildgebung. Beim MRT handelt es sich um ein nicht-invasives Verfahren, welches für den menschlichen Körper völlig unschädlich ist. MRT basiert auf einem starken Magnetfeld und kommt ohne Röntgenstrahlen oder Kontrastmittel aus.

In einem ausführlichen Telefongespräch erhalten Sie weitere Informationen zur Studie. Für die Teilnahme ist eine angemessene Aufwandsentschädigung vorgesehen.

Kontakt

Bei Interesse und für weitere Informationen melden Sie sich bitte bei Frau Golde (Tel: 030-450-517- 728, Email: sabrina.golde(at)charite.de).



Zurück zur Übersicht